www.lasik.co.at
Sie sind hier: Startseite » Fragen+ » Schmerzen ?

Schmerzen ?

Betäubung

Ist der Eingriff schmerzhaft und wie lange dauert er?


Ihr Auge wird durch lokal anästhesierende Augentropfen betäubt, so dass Sie keine Schmerzen, höchstens einen leichten Druck während der Behandlung spüren. Auf Wunsch wird Ihnen auch ein leichtes Beruhigungsmittel vor der Operation abgegeben.
Der gesamte chirurgische Eingriff dauert ca. 5 bis 10 Minuten pro Auge. Insgesamt werden Sie etwa 2 Stunden in unserer Klinik sein.


Wie häufig muss ich zur Kontrolle kommen?
Im Allgemeinen sind nach LASIK Kontrollen am ersten postoperativen Tag, nach einer Woche, nach 1, 3 und nach 6 Monaten vorgesehen. Nach einer LASEK/PRK sind in den ersten Tagen etwas intensivere Kontrollen nötig, bis die Deckzellschicht verheilt ist.
Es werden dabei die erreichte Sehschärfe bestimmt sowie die Oberflächenform der Hornhaut kontrolliert. Diese Nachkontrollen können nach Absprache auch bei Ihrem Augenarzt erfolgen.


Übernimmt die Krankenkasse die Behandlungskosten?
Die Behandlungskosten werden von der Krankenkasse nicht übernommen. Die Invalidenversicherung zahlt keine Beiträge an refraktive Behandlungsverfahren. Ausnahmefälle werden wir gerne mit Ihnen besprechen. Die Kosten der Voruntersuchung werden durch die Krankenkassen im Allgemeinen zum Teil übernommen.